Chronik

Von damals bis heute …

Am Anfang lag unsere Heimat in einem alten Steinbruch in Stachenhausen, in dem wir uns eine alte Baubaracke aufbauten.

Das erste ClubheimNach 1½ Jahren mussten wir diese ausbehördlichen Gründen wieder rückbauen.

1979
Erstes Motorradtreffen in Ingelfingen – Lipfersberg

1980
Zweites Motorradtreffen, im „Pfannenwäldle“ in Stachenhausen, mit viel mehr Publikum als im Jahr davor. Die damals ausgegebenen Plaketten stehen auch heute noch sehr hoch im Kurs.

1981
Die Anzahl der Motorräder im Club nimmt zu. Eine baufällige Feldscheune wurde uns zum Umbau zur Verfügung gestellt. Obwohl ohne Strom und ohne Wasser wurde auch dies ein sehr gemütlicher Ort um das Clubleben zu leben. Damit die Finanzen für gemeinsame Unternehmungen passten wurden kleinere Veranstaltungen in den Nachbarorten abgehalten.

1982 – 1986
Der Club engagiert sich sehr stark in der Öffentlichkeit. Stadtfeste in Ingelfingen, Sparkassen Disco usw. um Vorurteilen gegenüber Motorradfahrern mit Abzeichen vorzubeugen. Auch Urlaubsfahrten nach Italien, Spanien, Ungarn und Deutschland wurden in dieser Zeit im Clubrahmen unternommen. Die ersten Hochzeiten und Kindsgeburten konnten stolz in die Vereinsgeschichte aufgenommen werden.

1986
Das dritte Motorradtreffen. Erstmals mit großem Festzelt in Stachenhausen auf dem Festplatz.

1986 – 1988
Mehrere ADAC- und Polizei-Motorrad-Geschicklichkeitstuniere sowie sonstige Informationsveranstaltungen standen in diesen Jahren auf dem Programm. Man beteiligte sich gern wegen der damals sehr hohen Zahl an verunglückten Motorradfahrern. Bis heute engagiert sich der Club bei solchen Events.

1987
Das Clubheim fiel einem Brandstiftungsanschlag zum Opfer. Die Pläne des Vereins zerplatzten wie eine Seifenblase. Nachdem keine Wiederaufbaugenehmigung erteilt wurde, überbrückte man zwei Jahre in einer Ingelfinger Gaststätte. Die Sommerparty veranstalteten wir in einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle zwischen Hohebach und Weldingsfelden mit Gästen aus dem gesamten Bundesgebiet (damals nur West).
Mit der Eintragung ins Vereinsregister der Stadt Ingelfingen wurden wir ein rechtlich geschützter Verein.

1988
10 Jahre Yankees MC e.V.
Mit Stolz auf dieses Jubiläum wurde ausgiebig mit zwei Livebands in Stachenhausen auf der Festwiese gefeiert. Der Club hatte sich in den vergangenen Jahren zu einem angesehenen und namhaften Verein im Hohenlohekreis entwickelt. Dies war auch der Anlass, T-Shirts und Sweat-Shirts mit Clubmotiven drucken lassen.

1989
Nach zwei langen, „heimatlosen“ Jahren wurde viel Energie dafür aufgewendet, wieder ein Vereinsheim beziehen zu können, da das Clubleben sehr darunter litt. Nach angestrengter Suche konnte in Stachenhausen ein stillgelegter Schweinestall umgebaut werden. Der schweißtreibende Umbau dauerte ein halbes Jahr.

In diesem Jahr verunglückte unser Kumpel Bernd Egner (Spango) mit seinem Motorrad ohne eigenes Verschulden tödlich.

1990 und Folgejahre
Es gibt in anderen Bundesländern noch zwei andere Clubs mit dem Namen „Yankees MC“. Gegenseitige Besuche zu Motorradtreffen oder Clubhausparties haben auch diese Kontakte vertieft.

1998
20 Jahre Yankees MC Stachenhausen.
Natürlich mit großer Party, zwei Live Bands und Midnight Special

2002
Der Club besteht derzeit aus 29 aktiven Mitgliedern.

2003
Große 25-Years-Party in Stachenhausen.
Freitags gab es Musik und Drinks aus den 80igern.
Samstags dann wieder Liveband und natürlich Mitternachtsstrips.

2006
Das 30-jährige Jubiläum (2008) kommt näher.
Der Club wird immer älter und auch das Durchschnittsalter seiner Mitglieder. Nachwuchssorgen plagen auch unseren Club.
Trotz allem konnten wir 2005 einen neuen Member gewinnen.
2006 begann unspektakulär und wir fieberten deshalb den ersten Treffen entgegen bzw. planten unsere eigene Party.
Was niemand am Anfang des Jahres vermutet hätte, traf dann im Herbst ein. Wir konnten 5 neue Prospects für unseren Club gewinnen.

2008
„30 Years on the Road“
Mit einem klasse Sommertreffen haben wir unser Jubiläum standesgemäß gefeiert.
Freitags sorgte die von uns reaktivierte Band „Die 3 von der Tankstelle“ für super Stimmung im Zelt.
Samstags lief dieses Jahr schon mittags ein Mofarennen auf einem Parcours neben dem Partyplatz und sorgte für Stimmung. Abends setzte die Band „Powerage“ den Trommelfellen kräftig zu.

2011
Die Überarbeitung der Internetpräsentation wurde durchgeführt. Seit Jahren war die alte Homepage nicht mehr zeitgemäß. Der Yankees MC hat sich seine jungendlichen Werte behalten – sieht sich aber auch längst als einen Verein Motorradbegeisterter mit Familiensinn und Verbundenheit zur heimatlichen Umgebung. Im gemeinsamen Interesse wurde ein ein Image aufgebaut und gelebt, welches den Club als „Verein mit Niveau“ in der Öffentlichkeit darstellt. Dies soll auch durch die neuen Internetseiten vermittelt werden.

2012
Das Clubhaus wurde umfassend renoviert. Mehr Platz mit dem gleichen Raumangebot und ein hochwertiges, gemütliches Ambiente waren die Ansprüche, die umgesetzt werden sollten.
Die Sommerparty vom 15. – 17. Juni lief mit vielen Besuchern bei bestem Wetter und guter Musik. Die erprobten Mengen an Essen waren am Sonntag morgen um 1.30 Uhr aufgebraucht. Die Küche war im wahrsten Sinne „leergefressen“.

2013
35 Jahre Yankees MC – wie die Zeit vergeht …
Für dieses Jahr war Einiges geplant. In der Hauptsache ging es jedoch um unsere Sommerparty, die noch „besonderer“ werden sollte als die sonstigen Sommerparties. Und zum Abschluß des Jahres kann man sagen: Alles Super! Die Leute, das Wetter, die Spiele, der Platz, die Mädchen … Weißwurstfrühstück im April und TÜV am Clubhaus. Wir haben eine schöne Clubausfahrt gehabt nach Oberhof in den Thüringer Wald. Dort trafen wir die Yankees aus Söhlingen und die Bikers aus Niederolm. Zwei Tage lang (bei sehr durchwachsenem Wetter) Motorrad fahren, Gespräche führen und immer wieder: Wir – gegen die Hotelbar. Eine Clubhausparty der Oberklasse mit Live Musik und – Silvesterparty im Clubhaus. Das Jahr war ein Jahr an das man sich gern zurückerinnert.

2014
TÜV im Clubhaus. Nie waren mehr Motorräder angemeldet – als dieses Jahr. 40 Motorräder an der Zahl. Der Prüfer sagte dann: Wenn ich gewusst hätte was mich hier erwartet – dann hätte ich eine Sekretärin mitgebracht.
Kurz vor der Sommerparty im Juni: Die Aufnahme von Martin und Tobi in den Member-Status.

2015
Kein TÜV im Clubhaus. Auch die TÜV-Stellen untereinander scheinen im Konkurrenzverhältnis zu stehen. Schade.
Das Weißwurstfrühstück war trotz kühlem aber schönem Wetter stark frequentiert. Die Ration an Verpflegung wurde dieses Jahr abermals erhöht. Letztes Jahr wurden wir quasi überrannt und die Würste waren so schnell weg dass sich dieses Jahr unsere Freunde vom AMC Iggingen aus Sicherheitsgründen eine vorgegebene Anzahl Portionen telefonisch vorab sicherte.
Für das Prospect Spiel an der Sommerparty muss dieses Jahr Benedict, unser Prospect für uns durch „Dick und Dünn“ gehen.

© 2018 Yankees MC Stachenhausen e.V.